Weit mehr als
eine Technologie

Unschlagbar für
Nachrüstungen
als auch Neubau
Seit 2004

Weit mehr als
eine Technologie

Unschlagbar für
Nachrüstungen
als auch Neubau
Seit 2004

Die digitale Infrastruktur und Service-Plattform

digitalSTROM ist weit mehr als eine Technologie. Unser System verfolgt das strategische Ziel, auf der Basis unbegrenzter Vernetzung eine neue Form des Wohnens zu ermöglichen. Deshalb vernetzen und digitalisieren wir Haus- und Gebäudetechnik wie Beleuchtung, Beschattung, PV-Anlagen, Heizung/Klima, Haushaltsgeräte, Heimelektronik sowie Alarm- und Assistenzsysteme über unsere Service Plattform.

Integration von grossen Marken

Das intelligente digitalSTROM Smart Home ist kompatibel mit den grossen Marken, die Sie kennen und denen Sie vertrauen. Nachstehend finden Sie eine Auswahl unserer Partner.

Wie digitalSTROM funktioniert

digitalSTROM vernetzt und digitalisiert Gebäudetechnik wie Beleuchtung, Beschattung, Haushaltsgeräte oder Heimelektronik.

Analoge Geräte wie Leuchten, Jalousien, Heizkörper und Taster werden mithilfe der digitalSTROM Klemmen (siehe Bildbeispiel Beleuchtung) digitalisiert und über die vorhandene Stromleitung miteinander sowie mit dem Web vernetzt. Unsere Installationspartner unterstützen Sie gerne bei Ihrem Projekt.

Mühelose & schnelle Installation

Die Installation ist sehr einfach und schnell, da keine neuen Leitungen verlegt werden müssen und keine baulichen Massnahmen erfordert werden. Die fest verbauten Infrastrukturkomponenten sind wartungsarm und sehr langlebig, robust und ausfallsicher. Ihre Lebensdauer ist auf gebäudetechnische Erneuerungszyklen ausgelegt. Das digitalSTROM System ist updatefähig, aufwärtskompatibel und in der Lage, zukünftige Entwicklungen zu integrieren.

Unkompliziert und einfach zu bedienen

Die Bedienung sowie Interaktion zwischen Hausbewohnern gestaltet sich sehr natürlich und wird allen Altersgruppen gerecht. Deshalb steht zum Beispiel der gewohnte Taster für die Bedienung zur Verfügung. Zudem können Einstellungen oder Befehle durch Touchscreen, die Smartphone App, durch Voice Commands (Amazon Alexa und Google Home) sowie weitere Geräte einfach erfolgen. Einfachere Konfigurationen können die Bewohner selbst vornehmen, was viele neue Möglichkeiten eröffnet.

Intelligentes Zusammenspiel

Unser dezentraler Ansatz sorgt dafür, dass Geräte und Anwendungen entsprechend orchestriert werden, dass jedes Gerät sich selbst optimiert und sich automatisch ins Gesamtsystem integriert. digitalSTROM funktioniert lokal und ohne Internetverbindung. Möchte man Services nutzen, die in der digitalSTROM Cloud bereitstehen, greift man über den abgesicherten Internetzugang auf sie zu. Hierbei kann es sich um Dienste von digitalSTROM oder von Drittanbietern handeln.

Unsere Technologie

Die digitalSTROM-Klemme bildet die Grundlage für die Vernetzung sämtlicher Geräte. Durch die extreme Miniaturisierung ist es möglich, analoge Geräte wie Leuchten, Jalousien, Rollläden und Taster zu digitalisieren und so "intelligent" zu machen. Leistungselektronik erlaubt es bspw. Leuchten zu schalten, zu dimmen und ihren Stromverbrauch zu messen. Die Klemmen verfügen über einen kleinen Rechner mit Datenspeicher, auf dem u.a. die Verhaltenslogik des Gerätes abgebildet ist.

Vorteile von digitalSTROM gegenüber anderen Smart Home-Systemen

Die wichtigsten Einstellungen sind vorkonfiguriert und das Zusammenspiel sämtlicher Geräte funktioniert automatisch.

Individuelle Änderungen oder Erweiterungen können im Konfigurator jederzeit selbst vorgenommen werden.

Ein teurer Systemintegrator – wie er z.B. bei anderen Smart Home-Systemen erforderlich ist – wird bei digitalSTROM nicht benötigt.

Selbst nachträglich integrierte Geräte sind automatisch Teil des Smart Home-Systems und und interagieren sofort mit allen anderen Geräten.

Einzigartiges System ohne zusätzliche Kabel, daher mühelose Installation auch in bestehenden Gebäuden. Ideal für Nachrüstung und bei Renovationen.

Leben und schlafen Sie sorglos. Ohne Funkwellen wie WLan und Bluetooth. Unser System kommuniziert über die bestehende Stromleitung.

Modularer Aufbau, Upgrade und Erweiterung jederzeit möglich: Licht, Beschattung, Heizung, zusätzliche Zimmer, zusätzliche Geräte und vieles mehr.

Sie möchten weitere Vorteile von digitalSTROM kennenlernen?

Unsere Installationspartner in Ihrer Nähe beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich.

... und vieles mehr

Offener Systemansatz und zukunftssichere Infrastruktur

Der offene Systemansatz bietet die Möglichkeit, Systeme und Geräte von Drittherstellern – auch über verschiedene Protokolle und Standards – einzubinden. Dabei setzt die digitalSTROM-Plattform auf die beiden stabilsten und zukunftssichersten Infrastrukturen im Haus: Die Stromleitung und das IP-Netz.

Nutzung der Stromleitung als zentrale Infrastruktur im Haus

Die Stromleitung ist die zentrale Infrastruktur im Haus, die alle wesentlichen Geräte mit Energie versorgt. Durch die Nutzung der Stromleitung zur Kommunikation kann so jedes angeschlossene Gerät erreicht und vernetzt werden. Sowohl im Neu- als auch im Bestandsbau ist damit eine extrem flexible Energie- und Dateninfrastruktur vorhanden.

IP-Netz als wichtiges Kommunikationstool

Das IP-Netz wird langfristig für die Kommunikation im Haus eine immer wichtigere Rolle spielen. Neben dem bereits vorhandenen WLAN wird es aber auch als drahtgebundenes LAN-Netz zukünftig in jedem Winkel des Hauses verfügbar sein. Dadurch wird nicht nur das Onboarding von Geräten erleichtert, sondern auch eine hohe Datenrate zuverlässig ermöglicht.

dS-Meter

Der digitalSTROM-Meter (dSM) kommuniziert mit allen digital-STROM-Geräten und Klemmen in den angeschlossenen, separat abgesicherten Stromkreisen. Die patentierte Übertragungslogik basiert auf einem Master/Slave Prinzip. Der hinter der Sicherung im Sicherungskasten eingebaute dSM erzeugt zu den Geräten hin eine kleine Spannungsschwankung nahe des Nulldurchgangs, die von den Klemmen interpretiert werden. So werden Nachrichten an die Klemmen übermittelt.

digitalSTROM-Klemme zur Umsetzung des Protokolls auf dS-Powerline

Die digitalSTROM-Klemme setzt das entsprechende Protokoll auf dS-Powerline um. Die Verbindung zum Gerät wird in diesem Fall über die Stromleitung hergestellt und nah am Gerät auf das entsprechende Protokoll umgewandelt. Das Geräteverhalten ist auf der Klemme hinterlegt, was bedeutet, dass Geräte sofort und komplett integriert werden können.

Ansteuerung von Geräten und Einbindung ins Netzwerk über Virtual Device Container (vDC).

Digital ansteuerbare Haushaltsgeräte und andere Geräte mit IP-Schnittstelle werden von digitalSTROM über WLAN oder LAN vernetzt. Die Einbindung in das Netzwerk erfolgt über sogenannte Virtual Device Container (vDC). Die auf dem dSS hinterlegten vDC bilden die gesamte Funktionalität der Klemmen einschliesslich des Netzwerkadapters und des Standardgeräteverhaltens in der Software nach und übersetzen die digitalSTROM-Signale für den Mikrocontroller des Endgeräts.