contents.pwwwss003000.digitalstrom.com

Im Herzen von Berlin

Berlin, Stadtteil Wedding. Eine unscheinbare Seitenstraße der Müllerstraße direkt am S+U-Bahnhof Wedding. Links ein Fischgeschäft, rechts ein Abschleppdienst und dazwi-schen eine schmucklose, mit Graffities beschmierte Fassade eines alten Fabrikgebäudes. Lediglich eine große, mit Schnörkeln verzierte Messingwand mit kleinen Firmenschildern weist einem den Weg zu einer der angesagtesten Locations in Berlin. Eine Living Gallery für Design, Kunst und Kulinarisches – die natürlich mit digitalSTROM ausgestattet ist.


aptm – a (smart) place to meet

Durch die Hofeinfahrt, über den Hinterhof, Aufgang 3, vierte Etage. Hier hat sich Chris Glass mit dem aptm in einer Fabriketage in der Lindower Straße einen persönlichen Traum erfüllt hat. „Ein echtes Herzensprojekt“, wie es der Soho-House Member Manager nennt. Geht es nach ihm sollen sich hier Menschen treffen, inspiriert werden, feiern und bisher Ungesehenes entdecken.

„Als ich das Loft entdeckte, wusste ich sofort, dass ich hier meine aptm Idee verwirklichen kann.“ (Chris Glass)

Doch der gebürtige US-Amerikaner hat das 230 Quadratmeter große Fabrikloft nicht nur zu einer "Living Gallery", also zu einem Eventspace, Concept-Boutique, Showroom und Apartment in einem gemacht. Mehr noch: Mit digitalSTROM hat er es zu einer smarten, intelligenten und vernetzten Living Gallery gemacht. Zu einem Smart Home also, in dem sämtliche elektrische Geräte unsichtbar miteinander vernetzt sind und intelligent zusammenspielen.

Raum für Inszenierungen

Es ist die Vernetzungstechnologie und -philosophie sowie der ganzheitliche Vernetzungsansatz der den Ausschlag für digitalSTROM gegeben hat. Das mehrfach ausgezeichnete Smart Home-System bietet ihm den nötigen Spielraum und die nötige Flexibilität, um seine Inszenierungen an diesem besonderen Ort wirkungsvoll in Szene setzen zu können. Es ist designneutral und im Haus völlig unsichtbar. digitalSTROM passt damit in jeden Einrichtungs- bzw. zu jedem Lebensstil – und damit perfekt ins aptm. Und dank des offenen Ansatzes von digitalSTROM sind auch der Phantasie keine Gren-zen gesetzt: Leuchten, Taster, Audioanlagen und zahlreiche andere digital ansteuerbare Geräte können beliebig in das System eingebunden und miteinander vernetzt werden. Damit kann eine gewünschte Lichtstimmung ebenso erzeugt werden wie inszenierte Abläufe, die über herkömmliche Taster, das Tablet oder über Sprache aufgerufen werden können.

Ein inspirierender Erlebnisraum

Unangestrengt glamourös, riesig aber intim, elegant und gemütlich, aber vor allem sehr persönlich. Inspiriert von seinen zahlreichen Reisen und seiner großen Leidenschaft für Interior Design hat Glass das aptm als Hybrid-Konzept angelegt. Er bewegt sich damit jenseits der traditionellen Retail- oder Event-Formate.

Die Gäste finden handverlesene Kunst, Möbel, Accessoires, Mode, Food, Objekte und Kuriositäten. Alles persönlich ausgesucht. Mehr noch: Alle beweglichen Produkte im aptm sollen benutzt und können sogar erworben werden.

digitalSTROM im aptm erleben

„a place to meet“ soll das gelebte Motto des aptm werden. Ein Ort, an dem sich Menschen treffen, Erfahrungen gemacht werden und Erinnerungen entstehen. Deshalb kann das Loft auch für Workshops, Shootings, Presseveranstaltungen, Produkt-Präsentationen sowie für private Anlässe und Dinner-Parties gebucht werden. Vierteljährlich wird umdekoriert, in-szeniert und mit sorgfältig kuratierten Produkten eine neue Erlebniswelt geschaffen.

Mehr über das aptm erfahren: www.aptm.berlin